Produktfilter auf Produktübersichtsseiten von Online-Shops sind sehr hilfreich, damit Shopkunden sich einen schnellen Überblick über das Produktangebot machen und dieses hinsichtlich ihrer eigenen Wünsche einschränken können. So kommen sie schneller ans Ziel. Doch welches sind die richtigen Filterkriterien, die man verwenden sollte?

Filter am Nutzer ausrichten

Die Filter auf Produktübersichtsseiten von Online-Shops sollten sich an den Entscheidungskriterien eines Nutzers für das jeweilige Produkt orientieren.

Der Preis ist natürlich immer wichtig.  Vielmehr sind aber auch die Entscheidungskriterien eines Nutzers für das jeweilige Produkt zu berücksichtigen. Bei einem Test eines Shops für Tablet-PCs haben wir z.B. festgestellt, dass Frauen Tablets nach ganz anderen Kriterien filtern, als Männer.

Entscheidungskriterien berücksichtigen

Während sich Männer besonders auf technische Details, wie MHz, das Betriebssystem und den Arbeitsspeicher konzentriert haben, war Frauen vor allem die Größe und das Gewicht des Tablets wichtig. Denn es muss schließlich in die Handtasche passen.

Beim Online-Einkauf von Parfüm wiederum hat sich ein Farb-Filter bewährt (Beispiel Flaconi), was auf den ersten Blick untypisch erscheint, handelt es sich doch um ein Produkt, das vorallem den Geruchssinn stimulieren soll. Doch oft merken sich die Käufer nur die Farbe des Parfüms Ihrer Wahl, das sie im Handel schon einmal geschnuppert haben, und können sich selten an den Namen erinnern – schon erscheint ein Farbfilter mehr als sinnvoll.

Merkmale guter Filter-Funktionen

Ein Farbfilter beim Parfümkauf erscheint bei der großen Auswahl mehr als sinnvoll – denn oft können sich die Kunden nur noch an das Äußere des Produkts erinnern.

Was lernen wir daraus

Bei speziellen Produkten seine Hauptzielgruppen fragen, welches die entscheidenden Kritierien sind, nach denen sie ein Produkt auswählen. Und diese dann als Filter anbieten.

Diesen Artikel teilen

Über den Autor

Benjamin Uebel

Gründer & Geschäftsführer

Benjamin Uebel ist Psychologe. Er ist unser Innovator und treibt neue Entwicklungen voran. Er ist Speaker auf Fachtagungen und schreibt Fachartikel u.a. in der Website-Boosting, Webselling, i-Com oder Gründerszene. 2008 hat er das erste deutschsprachige Crowdfunding-Portal gegründet.

Kontaktieren Sie Benjamin